de

Der Salon der Internationalen Begegnung weckt großes Interesse von Björns Blog

Erst vor kurzem bekannt gegeben, sorgt die Einladung zum Salon der Internationalen Begegnung schon jetzt unter den Kainiten von Fern und Nah für großes Interesse, Neugier aber auch Gerüchte. Denn niemand anderes als Conrad von Stade, der weithin bekannte und mächtige Toreador, eine der ersten Harypien des Landes und im Fürstentum Köln-Bonn der zweite Mann nach Fürst Colonius, hat zu diesem Salon geladen.


Ganz besonderen Augenmerk legt man natürlich hier auf das Symposium, eine Diskussion zu dem Thema: "Bewahrung der Maskerade in der heutigen Zeit". Wie es scheint hat der Toreador-Ahn hierzu viele Kontakte bemüht und diese gebeten erfahrene jüngere Mitglieder der Gesellschaft zu diesem Treffen mitzubringen, so dass man von diesen sich über die heutige Zeit und die modernen Technologien berichten lassen kann.

Ein solches Thema lässt viel erwarten und was sich hieraus für die Gesellschaft der Kainiten und die Camarilla ergibt, bleibt abzuwarten. Es ist jedoch bezeichnend, dass Conrad von Stade die alte Tradition der Salons aufleben lässt um sich diesem Thema zu nähern, denn diese waren dereinst die Quelle vieler Ideen und der Ursprung von Neuerungen - manche mögen die Ursprünge der Französischen Revolution auf die Salons Paris zurückführen und in jedem Fall findet der ehrwürdige Bund der Harpyien seine Wurzeln in den Salons der Kainiten Paris, die Von Stade wohl in jungen Jahren besucht hat. 


Wer wird den Weg nach Köln-Bonn auf sich nehmen und an der Diskussion teilhaben? Die Harpyien und hohen Damen und Herren der kainitischen Gesellschaft blicken auf das Fürstentum und fragen sich, was der alte Toreador plant - und wie steht Fürst Colonius zu dieser Sache? Ist Von Stade nur eine Marionette seines Herrn oder spielt der Ahnherr ein gefährliches Spiel?



Einladung zum Salon


Seine Exzellenz, der Ehrwürdige und Hochehrenfeste

Vorsitzende des Geheimen Rates,

Obersthofmarschall des Fürsten von Köln-Bonn,

Herausgeber des Almanachs des Bundes der Harpyien,

Ahnherr aus dem Clan Toreador,


Conrad Benedikt von Stade,


gibt sich die Ehre zum Salon der internationalen Begegnung,

mit einem Symposium über die Frage: „Bewahrung der Maskerade in der heutigen Zeit“,

sowie einem Tanzball

im Kurfüstensaal von Bad Godesberg am 8. April 2017 ab 20.00 Uhr einzuladen.


Teilen:

Pinnwand

Keine Kommentare
Du musst dich anmelden, um Kommentare schreiben zu können

Soziale Dienste

Teilen:

Benutzer

Interessent
Interessent
Interessent
Interessent
Spieler
Spieler
Spieler